Eibwang

Festes Haus Eibwang

Eibwang war Sitz eines Adelsgeschlechts, später gehörte es dem Bischof von Eichstätt, der Nachbarhof war die dazugehörige Getreidemühle.

Das Wasserschloss Eibwang befindet sich seit Jahrhunderten in bäuerlicher Hand. Der jetzt trockene Graben umgab den kleinen Bering; die Befestigungsanlagen sind nicht mehr erhalten. Über dem Eingang zum Wohnhaus ist das Wappen des Eichstätter Bischofs Gabriel von Eyb mit der Jahreszahl 1530 (MDXXX) eingelassen.

Loading...