Erlingshofen

Blick auf Erlingshofen

Wo das Tal der Anlauter nach einer Krümmung sich weitet, liegt in zauberhafter Landschaft Erlingshofen, ein Ort mit reicher Vergangenheit.

Niemand sollte versäumen, zur Burgruine Stossenberg – auch Rundeck geheißen – hinaufzusteigen, dem Stammsitz der Erlingshofer Ritter aus den Familien Arnsberg-Heideck. Die Mauern der verfallenen Burg bieten immer noch einen imposanten Anblick.

Im Dorf hebt sich – alles überragend – die Kirche Mariä Heimsuchung vom dunklen Hintergrund des Waldes ab. Der Kundige wird das Gotteshaus in seiner exponierten Lage sogleich als Wallfahrtskirche erkennen. Mit dem schlanken, kuppelbewehrten Turm ist sie so ganz anders als die behäbigen Dorfkirchen der meisten Nachbardörfer. Seit dem Mittelalter blüht hier eine Marienwallfahrt. Entsprechend reich ist die Innenausstattung der Kirche: Spätgotische Plastiken auf barocken Altären, ein buntes Deckengemälde, ein Kreuzweg, in der Barockzeit geschaffen, und eine eindrucksvolle Rosenkranzkönigin.

Für den Interessierten sei noch angefügt: es gibt keinen Ort im Kindinger Land , in dem noch so viele alte, legschiefergedeckte Bauernhäuser im Altmühlstil erhalten sind wie in Erlingshofen.

Loading...