Archäologischer Lehrpfad Schellenburg Enkering-Wanderweg ab Enkering

Wegbeschreibung

Der archäologische Lehrpfad „Vorzeitfestung Schellenburg“ ist ein herausragendes Denkmal aus der frühen Geschichte des Menschen unserer Heimat. Hoch über dem Zusammenfluss von Anlauter, Schwarzach und Altmühl erhebt sich im Osten von Enkering eine steile Bergzunge, der sogenannte Schellenberg. Er trug im 9. Jahrhundert v. Chr. eine Befestigung, welche durch mächtige Wehrmauern geschützt war. Die auch heute noch eindrucksvollen Reste der Anlage wurden zum Anlass genommen, das Leben der Menschen zur damaligen Zeit auf mehreren Informationstafeln zu erklären. Die Erläuterungen auf den Tafeln konzentrieren sich auf jene Kulturstufe, welcher die Siedlung auf der Schellenburg angehörte. Es handelt sich dabei um die Spätphase der Bronzezeit, die als Urnenfelderzeit bezeichnet wird. Die Urnenfelderzeit begann im 13. Jahrhundert v. Chr. und endete um 800 v. Chr. Benannt ist sie nach der Sitte, die Verstorbenen auf einem Scheiterhaufen zu verbrennen und die Asche in Urnenfriedhöfen beizusetzen.

Auf insgesamt 8 Schautafeln werden Sie mit Texten und Illustrationen über folgende Themenbereiche näher informiert:

• Geschichte der Erforschung des Schellenberges und des Umlandes

• Charakter und Funktion der Befestigung auf dem Schellenberg

• Befestigungstechnik

• Siedlungswesen und Hausbau

• Ernährung

• Handwerk und Handel

• Kleidung, Schmuck und Bewaffnung

• Religion und Bestattungswesen

Zu erreichen ist der archäologische Lehrpfad über Enkering und Kinding. Gutes Schuhwerk wird empfohlen, da das Gelände teilweise schwer begehbar ist. Für den Besucher bietet dieser Lehrpfad Information verbunden mit einer Wanderung durch eine gepflegte Juralandschaft.

Von Enkering aus (3,5 km):

Ausgangspunkt ist die Lehrpfad-Übersichtstafel am Parkplatz in der Rumburgstraße vor der Anlauterbrücke. Wir überqueren die Brücke und die Hauptstraße.  Auf der anderen Straßenseite führt und der Weg Richtung Kirche bis zum Bushäuschen. Hier biegen wir links ab. Die Straße "Am Schellenberg" führt uns hinauf zum archäologischen Lehrpfad. Wir gehen diese Straße etwa 100 Meter entlang, um dann links auf dem Fußweg den Schellenberg hoch zu wandern. Nach einer Weile sind wir oben auf dem Plateau angekommen und können den herrlichen Ausblick ins Enkeringer Tal genießen. Weiter führt uns der Weg nun nach links zum Lehrpfad durch den Wald. Insgesamt acht Schautafeln informieren uns auf dem Rundweg entlang der Bergzunge ausführlich über Geschichte, dem Siedlungswesen, dem Handwerk und über weitere interessante Themen auf dem archäologischen Lehrpfad Schellenburg. Der Weg ins Tal führt uns auf gleicher Strecke wieder zurück in den Ort.

Von Kinding aus (5,3 km):

In Kinding startet unsere Tour am Dorfbach in der Ortsmitte am Kindinger Markplatz. Wir überqueren den Marktplatz und biegen nach der Raiffeisenbank links ab in die Straße "Am Mühlbach". Weiter laufen wir über den "Hühnersteg" am Mühlbach und folgen rechts der Straße "Mühlanger" bis zur Hauptstraße. Dort biegen wir links ab Richtung Ortsausgang, überqueren den Kreisel und folgen weiter der Beschilderung Richtung Bahnhof. Unter der Autobahnbrücke durch führt uns der Weg noch ein Stück gerade aus, an der Barbarakapelle vorbei, Richtung Bahnhof. An der Straße zum Bahnhof wechseln wir die Straßenseite und folgen rechts dem ausgeschilderten Weg durch den Wald hinauf bis zum Lehrpfad Schellenberg. Auf gleicher Strecke führt uns der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Vom Bahnhof aus (3,5 km):

Am Bahnhof angekommen gehen wir an den Parkplätzen vorbei Richtung Hauptstraße. Diese überqueren wir und folgen der Beschilderung am Waldrand hoch zum Lehrpfad Schellenberg. Auf gleichem Weg laufen wir wieder zurück zum Bahnhof.

  • Länge:

    3.5 km

  • Gehzeit ca.:

    1 Stunde

  • Aufstieg:

    Abstieg:

  • OVL

    GPX

Kreuz am Schellenberg EnkeringSchellenberg EnkeringBlick vom Schellenberg Enkering ins TalWandern am Schellenberg in Enkering

Kurz-Info

Gehzeit ca.: 1 Stunde

Charakter
  • Wanderweg, teilweise auch auf naturnahen, pfadigen Wegstrecken, mit Steigungen, aber mit gutem Schuhwerk problemlos zu begehen.
  • mit deutlichen Steigungen
Verkehrsbelastung
  • überwiegend auf eigener Trasse, abseits des motorisierten Verkehrs
Ausschilderung
  • einfache Beschilderung

Infoadresse

Tourist-Information Kinding
Kipfenberger Straße 4
85125 Kinding
Tel.: 08467/8401-0
Fax: 08467/8401-20

Ausgangspunkt/Zugang zur Schellenburg

Dorfmitte
Bei Rumburgstraße 1
85125 Kinding

Augangspunkt/Zugang zur Schellenberg

Bushaltestelle Kinding, Marktplatz
Marktplatz
85125 Kinding
Loading...